Zwei Schwerverletzte

Familie verunglückt auf Autobahn 7

Kempten - Auf dem Weg in den Urlaub ist eine Familie auf der Autobahn 7 im Allgäu verunglückt. Der Vater und die Mutter wurden bei dem Unfall am Donnerstagabend schwer verletzt

Das teilte die Polizei in Kempten mit. Die drei Kinder im Alter von drei, fünf und acht Jahren erlitten einen Schock, blieben aber unverletzt.

Vermutlich weil es glatt war, war der Fahrer mit dem Wagen zwischen den Anschlussstellen Dietmannsried und Kempten-Leubas ins Schleudern geraten. Das Auto kam von der Straße ab und überschlug sich. Rettungskräfte brachten die Familie ins Krankenhaus. Einem Hund, der im Kofferraum gesessen hatte, passierte nichts. Er wurde vorrübergehend in einem Tierheim untergebracht. Die A7 musste in Richtung Füssen für etwa eine Stunde gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare