Familiendrama: Mutter will sich und Kinder umbringen

Waldkraiburg  - In der Nacht auf Donnerstag hat sich in Waldkraiburg ein schreckliches Familiendrama ereignet: Eine Mutter hat versucht, sich und ihre zwei Kinder umzubringen. Rettungskräfte fanden sie schwer verletzt.

Familiendrama: Mutter will sich und ihre Kinder töten

Gegen 00.30 Uhr wurde der Notarzt zu verletzten Personen nach Waldkraiburg gerufen. Die Rettungskräfte fanden eine 37-jährige Frau sowie zwei Kinder im Alter von 6 und 11 Jahren verletzt in dem Einfamilienhaus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der getrennt lebende 42-jährige Ehemann der 37-jährigen Waldkraiburgerin gegen 00.25 Uhr von seiner Ehefrau angerufen, sie hätte die Kinder und sich selbst verletzt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte fand der Ehemann die beiden verletzten Kinder und auch seine verletzte Frau. Die 37-Jährige hatte mit einem Messer sich selbst die Pulsadern aufgeschnitten und ihren elfjährigen Sohn an der Brust verletzt. Der Vater fand den Elfjährigen im Schlafzimmer, den Sechsjährigen im Erdgeschoss. Der Jüngere war zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar, jedoch nicht bewusstlos. Vermutlich wurde ihm eine unbekannte Menge noch nicht näher zu bezeichneter Tabletten verabreicht.

Die Verletzten wurden stabilisiert und in verschiedenen Kliniken untergebracht. Die Gesamtumstände deuten auf eine Verzweiflungstat der 37-jährigen Frau hin, so die Polizei. Sie ist seit längerer Zeit körperlich erkrankt und psychisch labil. Sie hat wohl die Trennung von ihrem Ehemann nicht verkraftet. Möglicherweise sah sie als einzigen Ausweg die Tötung von ihren Kindern und sich selbst.

Seit den Nachtstunden führt die Kripo Mühldorf intensive Ermittlungen zum Tathergang sowie zu Motiv und Hintergründen der schrecklichen Tat.

Nach neuen Erkenntnissen der ermittelnden Beamten sind mittlerweile alle drei Personen außer Lebensgefahr.

mm

Rubriklistenbild: © FiB/Eß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare