+
Wollte sich dieser mutmaßliche Mörder selbst umbringen? 

Familiendrama wirft Rätsel auf

Aalen/Neuschwanstein  - Ein Mann aus Aalen hat seine Frau und die Tochter getötet. Das Familiendrama wirft immer noch große Rätsel auf. Wahrscheinlich wollte sich der mutmaßliche Täter umbringen.

Nach dem Mord an einer 45-jährigen Frau und ihrer 18 Jahre alten Tochter in Aalen (Baden-Württemberg) hat die Polizei am Mittwoch erneut am Schloss Neuschwanstein nach dem tatverdächtigen Vater gesucht.

Ermittler vermuten, dass sich der 46-Jährige in Hohenschwangau möglicherweise umbringen wollte. Sein Auto wurde auf einem Parkplatz unterhalb des Schlosses gefunden - dort, wo die Familie zuvor Urlaub gemacht hatte.

Das Areal unterhalb der Marienbrücke sei bereits am Tag nach der Tat untersucht worden, teilte ein Polizeisprecher in Aalen mit. Jetzt suche man zur Sicherheit erneut, falls der Mann seinen Selbstmordvorsatz später erst umgesetzt habe.

Mutter und Tochter waren am Freitag tot in ihrem Haus gefunden worden. Untersuchungen ergaben nach Auskunft von Polizei und Staatsanwaltschaft Hinweise auf einen gewaltsamen Tod. Womit die beiden getötet wurden, sagte die Polizei nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare