Familienstreit: Mann will sein Haus anzünden

Rehau - Nach einer Auseinandersetzung mit seiner Frau hat sich ein 51-Jähriger in seinem Haus verschanzt und gedroht, sein Haus anzuzünden. Damit löste er in Rehau im oberfränkischen Landkreis Hof einen Großeinsatz der Polizei aus.

Die Einsatzkräfte räumten vorsorglich 15 angrenzende Häuser in dem Ort. Nach einer Auseinandersetzung mit seiner Frau habe sich der Vater zweier Kinder in dem Reihenhaus verschanzt und dort brennbare Flüssigkeit vergossen, berichtete die Polizei am Sonntagabend.

Seine Frau und die Kinder seien nicht in dem Gebäude gewesen. Die Polizei verhandelte fünf Stunden mit dem Mann, schließlich gab er auf und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Der 51-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei wollte die genauen Hintergründe noch ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion