+
Narren inszenieren am 22.02.2014 beim traditionellen Rathaussturm in Würzburg (Bayern) eine Schlacht zwischen Bauern und Städtern.

Fasching in Bayern

Würzburger Narren spielen Bauernkrieg

Würzburg - Hunderte kostümierte Narren haben in der Würzburger Innenstadt eine Schlacht zwischen Bauern und Städtern - den sogenannten Bauernkrieg - inszeniert.

Kisten-Schlacht mit Hellebarden: Hunderte kostümierte Narren haben in der Würzburger Innenstadt Bauernkrieg gespielt. Unter lautem Gebrüll gingen die als Stadtsoldaten oder Bauern verkleideten Karnevalisten aufeinander los und lieferten sich an einer Stadtmauer aus Umzugskartons ein Spaßgefecht. Die schrägen Schaukämpfe gibt es in der Regel alle zwei Jahre. Sie sind die Würzburger Variante des Rathaussturms, mit dem viele Faschingsvereine die heiße Phase der „fünften Jahreszeit“ einläuten, und erinnern an ein Ereignis aus dem Bauernkrieg im 16. Jahrhundert.

Die fürstbischöflichen Truppen hatten damals einen Bauernhauptmann in Würzburg ins Verlies geworfen und später hingerichtet. Die Würzburger Bürgerschaft stand im echten Bauernkrieg allerdings an der Seite der Aufständischen. Den Karnevalisten geht es nicht um eine historisch korrekte Darstellung - das Drehbuch des Rathaussturms greift stets aktuelle politische Gegebenheiten aus der Region auf.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.