+
Fehlalarm: Von einem Feuer war auf Schloss Hohenschwangau (Kreis Ostallgäu) am Donnerstag nichts zu sehen (Archivbild).

Fehlalarm: Aufregung um Hohenschwangau

Schwangau - Große Aufregung um Hohenschwangau (Kreis Ostallgäu): Am Donnerstagmittag ging die Meldung um, das Wittelsbacherschloss stehe in Vollbrand.  

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr ist am Donnerstagnachmittag zum Schloss Hohenschwangau im Ostallgäu ausgerückt. Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, hatte eine Brandmeldeanlage im Schloss fälschlicherweise gegen 13.20 Uhr Alarm ausgelöst. Die Ursache war zunächst unbekannt.

Ersten Rückmeldungen verkündeten, der Dachstuhl über dem Prinzensaal stehe in Flammen. Die Polizei vor Ort vermeldete Vollbrand.

Eine Dreiviertelstunde später dann die Entwarnung: Das Polizeipräsidium Schwaben Süd teilte mit, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die Einsatzkräfte vor Ort konnten keinen Brand feststellen. Aus einem Hotel in der Nähe des Schlosses, das zur Gemeinde Schwangau bei Füssen gehört, hieß es nur: "Wir sehen nichts. Weder Rauch, noch Feuerwehr."

dpa/kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare