Feiertagsverkehr: Urlauber brauchen Geduld

München - Auf Bayerns Straßen und Autobahnen kam es am Karfreitagnachmittag zu regem Urlauberverkehr.

Nach Angaben des Verkehrslagezentrums der Polizei und des ADAC mussten sich Autofahrer vor allem auf den Autobahnen München-Salzburg (A 8), München-Nürnberg (A 9)und Nürnberg-Heilbronn (A 6) in Geduld üben. Bei Neuendettelsau (A 6) staute sich der Verkehr über 20 Kilometer, auf der Autobahn Nürnberg-Passau fuhren bei Metten mehrere Fahrzeuge ineinander, es bildete sich ein langer Rückstau.

Bei Würzburg war die Kolonne wegen einer Baustelle 8 Kilometer lang, zwischen Eching und Allerhausen Richtung Nürnberg ging es über 12 Kilometer nur im Schritttempo.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare