Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte
+
Der Feinstaub reichert sich derzeit in Bayern aufgrund der Wetterlage dramatisch an.

Feinstaub-Alarm in Bayern wegen Inversions-Wetterlage

Augsburg - In Bayern hat sich in den vergangenen Tagen die Feinstaubbelastung nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) verdreifacht.

In mehr als 90 Prozent der landesweit 51 Messstationen wurde der zulässige Grenzwert von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft mehrfach überschritten. In München und Augsburg wurden Werte um 160 bis 170 Mikrogramm gemessen. Zum Wochenende wird eine Verbesserung der Luftqualität in Bayern erwartet. Ursache für die schlechte Luft in Bayern ist nach Angaben eines LfU-Sprechers vom Donnerstag die gegenwärtige Inversions-Wetterlage. Bei dieser vorzugsweise im Winter auftretenden Wetterlage schiebt sich in der Höhe relativ warme Luft über bodennahe Kaltluft.

Die kalte Luftschicht am Boden verhindere derzeit einen Luftaustausch mit höheren Schichten, hieß es. Es komme auch zu keinem Verdünnungseffekt der Luft. Dadurch reichere sich der Feinstaub aus dem Autoverkehr, Hausbrand und der gewerblichen Industrie in den Städten dramatisch an. “Es muss alles getan werden, damit die Feinstaub-Emission reduziert wird“, sagte der Sprecher. Deshalb dürften auch bei der Überschreitung der Grenzwerte die eingeführten Umweltzonen in den Städten nicht infrage gestellt werden.

dpa


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare