51-Jährige verschanzte sich

Frau geht mit Axt auf Einsatzkräfte los: Polizei gibt neue Details bekannt

Eine Frau bedrohte Beamte, die am Morgen zur Wohnung der Frau gekommen waren, mit einer Axt. Der anschließende SEK-Einsatz endete ohne Verletzte.

Feldkirchen-Westerham - Am Donnerstagmorgen gegen 08.30 Uhr sollten Polizeibeamte der Inspektion Bad Aibling dem Landratsamt Amtshilfe leisten und mit einem richterlichen Beschluss eine 51 Jahre alte Frau von zu Hause abholen und in eine psychiatrische Fachklinik bringen.

Als die Polizisten an der Wohnung Kontakt zu der Frau aufnahmen, ging diese sofort mit einer Axt auf die Beamten los. Die Polizisten brachten sich vor das Haus in Sicherheit, die 51-Jährige zog sich in ihre Wohnung zurück.

Bilder vom Einsatz und weitere Informationen erhalten Sie bei rosenheim24.de.*

SEK-Beamte nutzen günstigen Moment

Zahlreiche Polizeieinsatzkräfte sicherten danach das Haus ab, die übrigen Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Speziell geschulte Beamte der Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums versuchten in der Folge erfolglos Kontakt zu der Frau aufzunehmen, so dass SEK-Beamte in einem günstigen Moment zugriffen. 

Die 51-Jährige konnte unverletzt festgenommen werden, auch sonst kam bei dem Einsatz niemand zu Schaden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet. Die Frau wurde vor Ort von einem Arzt untersucht und danach in eine Fachklinik eingewiesen.

Nach Starkregen: Marktgemeinde wird von Schlamm überspült 

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Erika Bader (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung

Kommentare