+
Felix Neureuther wird Skisport-Experte im Ersten - doch auch Fußballfans können sich freuen.

Beim Sender überschlägt man sich vor Freude

ARD sorgt für Riesen-Überraschung: Felix Neureuther wird nicht nur Skisport-Experte

  • schließen

Der frühere Ski-Rennläufer aus Garmisch-Partenkirchen geht beruflich neue Wege. Felix Neureuther ersetzt Maria Höfl-Riesch als neuer Skisport-Experte bei der ARD. Auch beim BR wird er eingesetzt.

Garmisch-Partenkirchen - Man kann sich das lebhaft vorstellen: „Wenn Du als Kind Deinen Eltern ständig bei der Skigymnastik des BR beim Hupfen – also dem damaligen Wedeln – zuschauen durftest, dann hast Du automatisch sogar Zähneputzen mit gymnastischen Übungen verbunden.“ So erzählt es Felix Neureuther, als er nach seiner persönlichen Verbundenheit zum Bayerischen Rundfunk gefragt wurde. 

Neureuther weiter: „Bei uns zu Hause gab’s im Müsli keine Haferflocken, sondern Schneeflocken. Deshalb wurde sicher der Kosename ,Schneeflockensender‘ für den BR bei uns in der Küche erfunden.“ Kurzum, der BR sei für ihn „eine Herzensangelegenheit“.

Garmisch-Partenkirchen: Neureuther wird ARD-Experte - Nachfolger von Maria Höfl-Riesch

Diese innige Verbundenheit findet nun ihren Höhepunkt: Wie der Sender gestern bestätigte, tritt Felix Neureuther ab nächster Saison die Nachfolge von Maria Höfl-Riesch als ARD-Experte für den alpinen Ski-Weltcup an. Seinen Einstand gibt der 35-Jährige live im Ersten am 26. und 27. Oktober beim Weltcup-Auftakt in Sölden. „Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport“, erklärt der Garmisch-Partenkirchener. „Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten.“ 

Natürlich werde die skisportliche Analyse nicht zu kurz kommen – aber „hoffentlich nicht schulmeisterlich, sondern aufbauend und fair“. Menscheln solle es, sagt Neureuther und freut sich „narrisch“ auf die neue Herausforderung – zumal es in seiner Familie ja auch eine gewisse Tradition gebe. „Die Mama hat früher im Ersten mitkommentiert, der Papa analysiert, am Anfang mit dem Zeichenstift – sein Spitzname bei uns war Montagsmaler. Jetzt kommt der Bua.“

Neureuther wird ARD-Experte - Auch im Radio zu hören

Neureuther hat, abgesehen von der Expertentätigkeit im Ersten, auch noch mit dem BR ein für beide Seiten attraktives Paket geschnürt. Denn er rückt ins Team der BR-Sportredaktion und wird mit unterschiedlichen Funktionen auf allen Kanälen betraut sein: Fernsehen, Hörfunk und online. Und zwar auch jenseits des Skisports. 

Seinen ersten Auftritt im Dritten absolviert Neureuther bereits am kommenden Sonntag ab 21.45 Uhr im „Blickpunkt Sport“ mit Moderator Markus Othmer. Sein Hörfunk-Debüt gibt er am 31. August als Co-Kommentator bei der Bundesligapartie FC Bayern München gegen Mainz 05 im Bayern-1-Klassiker „Heute im Stadion“.

Beim Bayerischen Rundfunk überschlägt man sich ob des Coups fast vor Freude. „Wenn der Begriff Publikumsliebling auf jemanden zutrifft, dann auf Felix Neureuther“, erklärt Sportchef Christoph Netzel. „Er begeistert den Siebenjährigen genauso wie dessen 77-jährige Oma.“

---

Über einen möglichen TV-Job von Felix Neureuther wurde schon länger spekuliert. Die Gesundheit geht vor – deshalb hat sich Felix Neureuther aus dem alpinen Skizirkus verabschiedet. In Garmisch-Partenkirchen stößt seine Entscheidung auf viel Verständnis, aber auch auf großes Bedauern. Im April sorgte Neureuther mit seinem Song „Weiterziehn“ für Aufsehen. Eine Karriere als Schlagersänger hat er trotzdem nicht geplant. Im August verkündete der Ski-Rennläufer via Instagram eine rührende Neuigkeit. Felix Neureuther und Biathletin Mariam Gössner bekommen Familienzuwachs.

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Das LKA warnt nach aktuellen Fällen in Bayern und München: Betrüger nutzen die Coronavirus-Pandemie mit einer neuen, perfiden Masche. Öffnen Sie auf keinen Fall Ihre …
Coronavirus in Bayern: Wenn Männer in Schutzanzügen unerwartet klingeln, machen Sie bloß nicht auf
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
In Bayern herrscht aufgrund des Coronavirus eine Ausgangsbeschränkung. Ein einsamer Junge rief weinend die Polizei. Die Beamten brachten ihn dann sogar zum Lächeln.
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Ausflügler? Bayerns Polizei-Chef droht mit Strafen: Sonst folgen „drastischere Maßnahmen“
Bayerns Natur bietet für jeden etwas. Nur im Moment darf man sie wegen Corona nicht so nutzen wie sonst. Bayerns Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer klärt auf.
Ausflügler? Bayerns Polizei-Chef droht mit Strafen: Sonst folgen „drastischere Maßnahmen“
Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen
Das Coronavirus lähmt Bayern - Ministerpräsident Markus Söder rief den Katastrophenfall aus. Die Polizei appellierte jetzt eindringlich an die Bevölkerung.
Corona in Bayern: Polizeichef droht Ausflüglern Strafe an - Zahl der infizierten Münchner deutlich gestiegen

Kommentare