Felsbrocken trifft Kletterer am Kopf

Gößweinstein - Großes Glück hat ein 23 Jahre alter Mann aus Nürnberg bei einer Klettertour:

Er wurde am Donnerstag von einem etwa fußballgroßen Felsbrocken mit voller Wucht am Kopf getroffen und überlebte diesen Unfall schwer verletzt. Der junge Mann hatte sich mit fünf Bekannten an der Breitenberger Südwand in Gößweinstein (Landkreis Forchheim) zum Klettern getroffen. Als er sich am Fuße des Felsens ausruhte, löste sich der Felsbrocken nach Angaben der Polizei vom Freitag aus der Wand und traf den jungen Mann am Kopf. Obwohl er keinen Helm trug, konnte ein Schädelhirntrauma ausgeschlossen werden. Warum der Felsen sich löste, ist noch völlig unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A96: Geisterfahrer prallt frontal in Auto - Frau stirbt
Auf der A96 bei Bad Wörishofen kam es am Samstag zu einem schweren Unfall. Ein Geisterfahrer krachte in ein Auto - eine Frau starb. Auch ein Kind wurde verletzt.
Schwerer Unfall auf der A96: Geisterfahrer prallt frontal in Auto - Frau stirbt
Frau will Hund aus Fluss retten und gerät in Not - Ehemann springt hinterher und stirbt
In Bayern starb am Freitag ein Familienvater. Er versuchte seine Frau aus einem Fluss zu retten - die war zuvor hineingesprungen um den Hund zu retten.
Frau will Hund aus Fluss retten und gerät in Not - Ehemann springt hinterher und stirbt
Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Eine Woche müssen die Schüler noch auf die Ferien warten. Das Wetter präsentiert sich aber schon die kommenden Tage sehr sommerlich. Vereinzelt drohen Unwetter.
Nächste heftige Hitzewelle rollt auf Bayern zu - doch davor kracht's gewaltig
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Nun wurden sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt worden.
Verstorbene Kinder der Traktor-Tragödie in Balderschwang wurden nun beerdigt

Kommentare