Unglück von Stein: phänomenales Spenden-Ergebnis

Traunreut - Noch immer ist die Anteilnahme am Unglück der Familie B. aus Stein an der Traun, die nach dem Felssturz vor drei Wochen auf so tragische Weise auseinangerissen wurde, ungebrochen.

Während sich die Mutter Uschi und ihr Sohn Leon nun langsam erholen, legte gestern die Stadt Traunreut ein Spendenergebnis für die Familie vor, die wohl die kühnsten Erwartungen übertrifft: Auf den vier Spendenkonten wurden bis Freitag genau 363 048,12 Euro eingezahlt. Laut Stadt Traunreut sind diese Konten nun geschlossen, der Gesamtbetrag wird an die Hinterbliebenen überwiesen.

Bilder der Trauerfeier

Trauerfeier für Opfer von Felssturz

Bürgermeister Franz Parzinger: „Ich bedanke mich im Namen der betroffenen Familie für diese großartige Hilfsbereitschaft.“ Und es wird sicher mehr werden: Gelder, die auf einem Konto der Bürgerstiftung Traunsteiner Land eingegangen sind, tauchen in dieser Berechnung noch gar nicht auf. Dieser Betrag wird im Rahmen eines Vortrages von Extrembergsteiger Hans Kammerlander am 24. Februar vom Stiftungsvorstand Wolfgang Völkl übergeben. Bei dem furchtbaren Unglück am 25. Januar kamen Vater Peter B. (45) und Tochter Sophie (18) ums Leben. Mutter Uschi (40) und Sohn Leon (16) überlebten schwerverletzt, befinden sich aber noch im Krankenhaus.

Felssturz in Stein: Bilder vom Tag danach

Felssturz in Stein: Bilder vom Tag danach

mc

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare