Peinlicher Irrtum

Fensterln-Versuch gleich zweimal missglückt

Hof - Gleich zweimal daneben lag eine angetrunkene Frau beim Fensterln. Statt bei ihrem Angebeteten landete die 41-Jährige jeweils auf dem Balkon einer Frau.  

Zwei Versuche, kein Treffer: Mit einem gleich doppelt missglückten Fensterln-Versuch hat eine angetrunkene 41-Jährige in Hof die Polizei auf den Plan gerufen. Nach Angaben der Beamten vom Montag hatte die Frau nach einer Weihnachtsfeier ein Stelldichein mit einem Freund ausgemacht. Als die 41-Jährige am Sonntagabend den Angebeteten mit dem Fensterln überraschen wollte, ging dies gleich doppelt schief: Erst landete sie auf dem Balkon einer 49-Jährigen, dann stand sie zum Fensterln auf dem Balkon einer anderen Frau. Die alarmierten Beamten entdeckten die 41-Jährige wenig später - und gaben ihr noch einen Rat mit auf den Weg: Beim nächsten Treffen möge sie doch bitte die Klingel benutzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare