Schuljahr in Bayern ist zuende

Ferien! 1,5 Millionen Schüler bekommen Zeugnisse

München - Endlich Ferien: Etwa 1,5 Millionen Schüler in Bayern haben am Freitag ihre Zeugnisse bekommen.

Damit ist das Schuljahr geschafft und sie können sich auf sechswöchige Sommerferien freuen. Der Bayerische Elternverband hatte dabei zu Gelassenheit am Zeugnistag geraten: Der genaue Blick auf Zeugnis und schlechte Noten könnten durchaus ein wenig warten. „Einige Schülerinnen und Schüler werden aber die Ferien nutzen müssen, um Lücken zu schließen und nächstes Jahr erfolgreicher sein zu können“, sagte der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv), Max Schmidt.

Er kritisierte zugleich die Einstellungssituation für Lehrer: „Für viele Nachwuchslehrkräfte, die ihre Abschlussprüfung mit besten Noten bestanden haben, gibt es keine schönen Ferien: Bei nur 350 Neueinstellungen zum kommenden Schuljahr werden Hunderte von sehr gut ausgebildeten Lehrkräften an unseren bayerischen Gymnasien nicht unterrichten können, obwohl sie dringend gebraucht werden. Das ist äußerst bitter.“ Dem Kultusministerium zufolge kommen am 15. September etwa 109 000 Abc-Schützen in die Schule.

Angesichts des großen Zustroms von schulpflichtigen Asylbewerbern mit oft keinen oder nur schlechten Deutschkenntnissen forderte der Verband erneut eine „Task Force Flüchtlinge“ mit speziell geschulten Lehrern, die schnell und unkompliziert eingesetzt werden können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare