+
Ab Mittwoch, 26. April, ist die Anschlussstelle Holzkirchen Richtung Salzburg gesperrt. Auf dem Schild ist noch die überholte Version 24. April zu sehen.

Übersicht

Baustellen in Bayern: Ferien vorbei, Straßenarbeiten beginnen

Wegen der Fahrbahnerneuerung des letzten Teilstücks der A 8 von München nach Salzburg werden die Ein- und Ausfahrten an der Anschlussstelle Holzkirchen ab diesem Mittwoch gesperrt. Es ist nicht die einzige Baustelle im Freistaat.

Von München aus zum Tergernsee ist ab Mittwoch eine Alternativroute nötig.

München – Die zum Teil über 40 Jahre alten Asphaltschichten haben das Ende ihrer Lebenszeit erreicht, deshalb wird ab heute das etwa sechs Kilometer lange Teilstück der A 8 nördlich von Holzkirchen (Kreis Miesbach) in Fahrtrichtung Salzburg erneuert. Die Bauarbeiten erfolgen in drei Phasen, die sich insgesamt voraussichtlich bis Mitte Juli hinziehen; heute beginnt die erste. Ab Mittwoch um 10 Uhr bis voraussichtlich 13. Mai müssen dafür die Ein- und Ausfahrten an der Anschlussstelle Holzkirchen in Richtung Salzburg gesperrt werden. Wer von München aus etwa an den Tegernsee fahren möchte, muss in dieser Zeit eine Alternative Route wählen (siehe Grafik). Die Umleitungen erfolgen über die benachbarten Anschlussstellen Hofoldinger Forst und Weyarn. Die Ein- und Ausfahrten an der Anschlussstelle Holzkirchen in Fahrtrichtung München und die Zu- und Abfahrten zur Tank- und Rastanlage Holzkirchen-Süd bleiben geöffnet.

BOB muss Fahrplan ändern

Auch die DB Netz veranlasst Bauarbeiten – davon betroffen ist der Fahrplan der BOB. Von Mittwoch bis einschließlich Freitag wird auf der Strecke zwischen Schaftlach (Kreis Miesbach) und Lenggries (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) gebaut – der Zugverkehr muss daher zum Teil unterbrochen werden. Betroffen sind lediglich Züge in den späten Abendstunden, für ausfallende Züge werden Busse bereit gestellt. Die Ersatzfahrpläne gibt es unter www.meridian-bob-brb.de.

Sanierung von Innbrücke

Unmittelbar nach den Osterferien startet heute auch die Sanierung der Grenzbrücke Kiefersfelden (Kreis Rosenheim). Bis Ende 2019 wird die Innbrücke umfassend saniert. Dabei arbeitet die Autobahndirektion Südbayern mit dem österreichischen Autobahnbetreiber Asfinag zusammen, da Teile der Brücke in Tirol liegen. Tagsüber sollen alle Fahrspuren wie gewohnt zur Verfügung stehen. Arbeiten, die zu einem Wegfall von Fahrspuren führen, werden in die verkehrsarmen Zeiten und die Nacht gelegt. Die Sanierungsarbeiten wurden auf die angrenzende Grenzkontrollstelle abgestimmt. So sollen die Bauarbeiten keinen Einfluss auf den Ablauf der Kontrollen haben.

Spatenstich für den Aubergtunnel

Einen Spatenstich gibt es heute in Altenmarkt (Kreis Traunstein) zu feiern. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt setzt ihn für den Beginn der Ortsumfahrung Altenmarkt. Kernstück des ersten Bauabschnitts wird der etwa 427 Meter lange Aubergtunnel sein. Die Bauarbeiten sollen laut Sebald König, Leiter des Staatlichen Bauamts Traunstein, 2018 beginnen. „Auf diesen Tag hat die Region lange gewartet. Gerade in Altenmarkt sind die Verkehrsverhältnisse zunehmend unerträglich geworden“, so König. Es ist der Beginn einer Reihe von Maßnahmen im Zuge der Nord-Süd-Verkehrsachse zwischen der A8 und A94. Die Traun-Alz-Achse im Zuge der Bundesstraßen 299 und 304 ist die Verkehrs-Hauptschlagader in den Kreisen Traunstein und Altötting.

kjk/mm/obk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare