Ferienausflug endet auf der Polizeiwache

Schirnding - Ein Ferienausflug nach Tschechien hat für drei Nürnberger Schüler ein juristisches Nachspiel.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte das Trio auf dem Schwarzmarkt im tschechischen Eger jeweils einen Teleskopschlagstock, ein Butterflymesser und insgesamt 12 Schlagringe gekauft. Die 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen waren auf dem Fußweg zum Bahnhof in Schirnding, als Schleierfahnder auf sie aufmerksam wurden. Messer und Schlagwaffen wurden von der Polizei kassiert, außerdem erhielt das Trio noch eine Anzeige - bevor es in den Zug nach Hause gesetzt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare