Ferienstaus auf Bayerns Autobahnen

München - Zum Ferienende in Nordrhein-Westfalen mussten Autofahrer auf Bayerns Fernstraßen am Samstag in Richtung Norden viel Geduld mitbringen.

Aber auch Feiertags- und Wochenendausflügler, die in Richtung Süden fuhren, mussten stellenweise warten, wie der Verkehrslagedienst Rosenheim mitteilte. Auf der A3 in Richtung Würzburg herrschte zwischen dem Kreuz Fürth-Erlangen und Höchstadt an der Aisch 20 Kilometer lang Stop-and-go-Verkehr, 13 Kilometer lang stockte der Verkehr auf der A3 zwischen Rottendorf und dem Dreieck Würzburg-West. Auf der A95 München-Garmisch-Partenkirchen kam es stellenweise zu kürzeren Staus, die sich auf der B2 fortsetzten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?

Kommentare