Fernzüge umfahren am Wochenende Nürnberg

Nürnberg - Bauarbeiten machen am letzten Ferienwochenende in Bayern die Bahnreise nach Nürnberg und Fürth zu einem zeitraubenden Hindernislauf. Auswirkungen gibt es auch auf Südbayern.

Auch im Bahnverkehr zwischen Nord-und Süddeutschland komme es deswegen zu Behinderungen, teilte die Deutsche Bahn (DB) am Mittwoch in Nürnberg mit. Beide Städte könnten zwischen Freitag (11. September) und Montag früh (14. September) nur von wenigen ICE-Zügen angefahren werden, die meisten Fernzüge würden umgeleitet.

Der Grund ist die Inbetriebnahme eines neuen elektronischen Stellwerks; zu diesem Zweck muss der gesamte Streckenabschnitt zwischen Nürnberg und Fürth gesperrt werden. Über die Strecke rollt ein großer Teil des Fernverkehrs zwischen dem Südosten und dem Norden Deutschlands. Erst am Montagfrüh sollen die ICE-Züge wieder regulär verkehren.

Die Züge der ICE-Linie zwischen München-Würzburg-Hamburg werden den Angaben zufolge während der drei Tage über die Altmühltal-Strecke und Treuchtlingen (Landkreise Weißenburg-Gunzenhausen) umgeleitet. Fernzüge zwischen Passau-Frankfurt-Ruhrgebiet rollen über Ansbach. Die Fahrtzeit verlängert sich wegen dieser Umleitung um rund 30 Minuten.

Dagegen fährt die ICE-Linie München-Nürnberg-Frankfurt-Ruhrgebiet zwar den Nürnberger Hauptbahnhof an - allerdings auf einer Ausweichroute über den Nürnberger Rangierbahnhof. Auch auf dieser Linie müssen sich Reisende auf Verspätungen von einer halben Stunde gefasst machen, kündigte die Bahn an. Fahrgäste im Regionalverkehr sollten auf die parallel verkehrende Nürnberger U-Bahn ausweichen. Regionalzüge verkehren erst ab Fürth-Unterfarrnbach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare