Fesche Kuh sollte ausgebüxten Stier anlocken

Massing/Straubing - In Niederbayern haben Polizisten versucht, einen ausgebüxten Stier mit einer feschen Kuh anzulocken. Da dies misslang, wurde er erschossen.

Der 700 Kilogramm schwere Ausreißer widerstand am Freitag allerdings dieser weiblichen Versuchung und ließ sich trotzdem nicht einfangen. Der Stier musste deshalb schließlich von einem Jäger erschossen worden. Das Tier sollte zum Schlachthof transportiert werden und war beim Verladen davongelaufen. Wegen des freiheitsliebenden Rindes musste bei Massing (Landkreis Rottal-Inn) sogar die Bundesstraße 388 vorübergehend gesperrt werden, wie die Straubinger Polizei berichtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare