Bei Festnahme

Betrunkener schlägt Polizist k.o.

Mainburg - Heftig gewehrt hat sich ein Betrunkener, als ihn Polizisten in Niederbayern in Gewahrsam nehmen wollten - so heftig, dass ein Beamter bewusstlos zu Boden ging und ins Krankenhaus musste.

Der betrunkene Mann hatte in der Nacht zum Sonntag mehrfach versucht, in eine Diskothek in Mainburg (Landkreis Kelheim) zu kommen, wie die Polizei am Montag berichtete. Nachdem ihm ein Platzverweis erteilt worden war, drohte er dennoch zur Disco zurückzukehren. Daraufhin entschieden sich die Beamten, den 28-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen.

Im Polizeigebäude leistete der Mann dann erheblichen Widerstand und trat einem 30 Jahre alten Beamten nach Darstellung der Polizei mit dem Fuß ins Gesicht. Der Polizist brach bewusstlos zusammen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen den 28-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare