Festnahme fast verschlafen

Rosenheim - Ein Mann in Rosenheim hat in der Nacht zum Samstag beinahe seine eigene Festnahme verschlafen. Geweckt von Polizeibeamten stellte sich der Mann nämlich als wahre Fundgrube an Delikten heraus:

Eine Tankstellenmitarbeiterin hatte der Polizei einen Autofahrer gemeldet, der mit offener Fahrertüre eingeschlafen war. Wie die Polizei mitteilte, schlief 37-Jährige noch friedlich, als die Beamten eintrafen. Er wurde erst vom grellen Taschenlampenlicht geweckt.

Weil er den Beamten seinen ungewöhnlichen Schlafplatz nur sehr konfus erklären konnte, überprüfte die Polizei die Identität des Mannes. Beim Fingerabdruck-Abgleich stellte sich heraus, dass der Bruckmühler per Haftbefehl gesucht wurde. Außerdem hatte er Rauschgift, gefälschte Autokennzeichen und ein verbotenes Einhandmesser dabei. Einen Führerschein hatte er dagegen nicht und das Auto gehörte auch nicht ihm. Die Besitzerin des Twingos hatte keine Ahnung, dass der Mann ihr Auto entwendet hatte.

Die Kennzeichen, die sich am Auto befanden, hatte der 37-Jährige übrigens auch geklaut: Er hatte sie von einem typgleichen Pkw abgeschraubt - warum, ist allerdings noch unklar.

Der Bruckmühler wurde in die JVA Bernau gebracht. Er muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz, Kennzeichendiebstahls, Urkundenfälschung sowie des unbefugten Gebrauchs des Fahrzeugs verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare