Unter Drogen

Festnahme: Mann bedrohte Polizisten mit Pistole

Als die Ex-Freundin einige Gegenstände aus der gemeinsamen Wohnung holen will, rastet der 20-jährige Mann aus. Er zückt eine Waffe und bedroht die Polizei.  

Nürnberg - Ein 20-Jähriger hat am Montag Polizisten in Nürnberg mit einer Waffe bedroht. Der Mann wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Beamte hatten zuvor mit dessen 18-jähriger Ex-Partnerin die frühere gemeinsame Wohnung betreten, aus der sie einige persönliche Gegenstände holen wollte.

Dort hielt sich auch ihr Ex-Freund auf. Er hatte eine Pistole in der Hand, mit der er auf die Beamten zielte. Lautstark forderte er sie auf, die Wohnung sofort zu verlassen. Als die Polizisten ihrerseits die Schusswaffen zogen, legte der 20-Jährige die Pistole zur Seite. Es fielen keine Schüsse. Allerdings wehrte sich der junge Mann massiv gegen die Festnahme und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Dessen Waffe entpuppte sich als eine geladene Schreckschusspistole. Zudem wurde in der Wohnung gefundenes Rauschgift sichergestellt. Der Mann stand bei der Konfrontation offenbar unter Drogeneinfluss. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Widerstands gegen Beamte, Bedrohung und eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare