Dringender Tatverdacht

Festnahme nach gewaltsamem Tod einer Prostituierten in Regensburg

In Regensburg war eine 33-jährige Prostituierte ermordet worden - nun befindet sich ein Tatverdächtiger in Haft.

Regensburg - Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-jährigen Prostituierten in Regensburg haben die Ermittler einen Verdächtigen festgenommen.  Es gebe einen Tatverdacht, sagte ein Sprecher am Dienstag. Dieser müsse jedoch noch erhärtet werden. Nähere Angaben wollte er nicht machen.

Es würden Personen aus dem sozialen Umfeld des Opfers sowie Personen, die sich in der Tatnacht in dem Haus aufhielten, überprüft. Dabei sei es zu der vorläufigen Festnahme gekommen. „Die Ermittler sehen das als wichtigen Schritt.“ 

Zuvor hatte die Mittelbayerische Zeitung darüber berichtet. Die Leiche der Frau war am vergangenen Mittwoch in einer Wohnung gefunden worden. Zur Todesursache machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Meistgelesene Artikel

Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting - Industrie übernimmt Kosten für Filter
Nach der Verunreinigung von Trinkwasser im Landkreis Altötting mit der möglicherweise Krebs erregenden Chemikalie PFOA ist die Chemieindustrie bereit, Filteranlagen zu …
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting - Industrie übernimmt Kosten für Filter
Siebenschläfer verschmutzt Trinkwasser - Bewohner müssen es nun abkochen
Weil ein Siebenschläfer in einen Hochbehälter geraten ist, müssen Bewohner im schwäbischen Kutzenhausen bei Augsburg ihr Trinkwasser abkochen.
Siebenschläfer verschmutzt Trinkwasser - Bewohner müssen es nun abkochen
Todes-Rätsel um Reisenden nach drei Jahren gelöst - durch traurige Entdeckung seines Sohnes
Nach dreijähriger Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten in Unterfranken geklärt. Durch eine traurige Entdeckung.
Todes-Rätsel um Reisenden nach drei Jahren gelöst - durch traurige Entdeckung seines Sohnes
71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß
Eine 71-jährige Frau ist mit ihrem Auto in Oberfranken in den Gegenverkehr geraten und ums Leben gekommen.
71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß

Kommentare