Am Morgen des Ostersamstags wurde eine 76-Jährige tot in ihrem Lottokiosk aufgefunden.

Festnahme: Hat die Polizei den Kioskräuber? 

Nürnberg - Drei Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer Nürnberger Lottoladen-Betreiberin hat die Polizei einen 29-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Lesen Sie mehr:

Leiche in Lottogeschäft gibt Rätsel auf

Dieser sitze nun in Untersuchungshaft, sagte der Leiter der Mordkommission, Albert Vögeler, am Freitag. Aber: “Er streitet alles ab.“ Aufgrund mehrerer Indizien gehen die Ermittler dennoch davon aus, den Mörder der 76 Jahre alten Kioskbetreiberin gefunden zu haben. Die Frau war am Ostersamstag in ihrem Geschäft getötet worden. Der Täter verschwand mit Zigaretten - sie wurden bei dem nun Festgenommenen gefunden.

Bilder vom Tatort

Nürnberg: Tote Frau in Lottogeschäft gefunden

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare