Tiertransporter auf eisglatter Fahrbahn verunglückt

Feuchtwangen - Ein mit 24 Jungbullen beladener Tiertransporter ist am Autobahnkreuz Feuchtwangen (Landkreis Ansbach) auf eisglatter Fahrbahn ins Schlingern geraten und verunglückt.

Ein Jungtier sei in dem umgekippten Anhänger verendet, teilte die Polizei Ansbach mit. Die übrigen Bullen hätten den Unfall weitgehend unverletzt überstanden. Wegen der aufwändigen Bergung des umgekippten Anhängers war die Abbiegespur für rund fünf Stunden gesperrt.

Nach Erkenntnissen der Polizei war dem Tiertransporter eine vereiste Pfütze auf der engen Abbiegeschleife zum Verhängnis geworden. Diese hatte sich gebildet, als in der Kurve von der Dachplane eines anderen Lastwagens Wasser auf die Straße geschleudert wurde und dort in kurzer Zeit gefror. Der Tiertransporter, der von der Autobahn A6 Nürnberg Heilbronn auf die Autobahn A7 Würzburg-Ulm wechseln wollte, sei auf der glatten Fahrbahn nach rechts gerutscht. “Dabei hat sich der Anhänger mit dem Jungbullen aufgeschaukelt und ist kurz darauf umgefallen“, berichtete eine Ansbacher Polizeibeamtin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare