Stall brennt ab: Tierdrama bei Altötting

Feichten an der Alz - Ein Stall ist am Montagabend auf einem Bauernhof im oberbayerischen Feichten an der Alz (Landkreis Altötting) abgebrannt. Die Feuerwehr kämpfte um das Leben der Tiere.

Stall brennt ab: Hoher Schaden

Gegen 21.10 Uhr wurden Feuerwehr, BRK und Polizei zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Stallgebäude mit darüber liegender Tenne alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache entzündete sich das dort eingelagerte Heu. Trotz sofortigem Löscheinsatz der Feuerwehr Feichten sowie der Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden konnte das Gebäude nicht mehr gerettet werden und brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Die im Stall befindlichen Tiere konnten rechtzeitig aus dem Gebäude geführt und bei benachbarten Landwirten untergebracht werden. Ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus konnte verhindert werden. Die in der Tenne eingelagerten Erntevorräte und Futtermittel verbrannten jedoch völlig.

Der Sachschaden beträgt ca. 250.000 Euro. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die Brandermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare