Feuer auf Bauernhof: Pony eingeschläfert

Maßbach/Würzburg - Ein Feuer auf einem Bauernhof nahe Maßbach  hat am Freitag einen Schaden von mindestens 100 000 Euro verursacht. Ein Pony starb - unter dramatischen Umständen:

Menschen wurden nicht verletzt. Doch ein Pony geriet durch die Flammen derart in Panik, dass es auf eine Straße lief und von einem Auto erfasst wurde. Der Tierarzt musste das Tier später wegen seiner schweren Verletzungen einschläfern. Der Autofahrer kam nicht zu Schaden, wie die Polizei Würzburg mitteilte. Eine landwirtschaftliche Halle auf dem Anwesen brannte komplett nieder.

Die Bewohner eines nahe gelegenen Bauernhofes hatten das Feuer in den Morgenstunden bemerkt und ihre Nachbarn alarmiert. Die Brandursache war zunächst unklar. Mehr als 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare