+
Mit der Drehleiter versuchen Feuerwehrmänner, den Brand zu löschen.

Feuer in Fachwerkhaus: Frau stirbt in Flammen

Metten/Straubing  - Gruseliger Fund: Beim Löschen eines Brands in einem Fachwerkhaus haben Feuerwehrmänner am Mittwoch eine Frauenleiche entdeckt. Damit ist auch ein Vermisstenfall gelöst.

Bei einem Feuer in einem historischen Gebäude im niederbayerischen Metten (Landkreis Deggendorf) ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen. Die 73-Jährige lebte in der Dachgeschosswohnung des Fachwerkhauses aus dem 17. Jahrhundert. Dort war auch das Feuer ausgebrochen.

Die Ursache habe allerdings zunächst nicht festgestellt werden können, berichtete die Polizei in Straubing. Da das Gebäude völlig zerstört wurde, gingen die Ermittler von einem Schaden von bis zu einer halben Million Euro aus. Als die Einsatzkräfte gegen 11.00 Uhr informiert wurden, stand das Dach des 360 Jahre alten Hauses bereits lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr konnte das zweistöckige Fachwerkhaus lediglich noch kontrolliert niederbrennen lassen.

Die Bilder der Löscharbeiten

Fachwerkhaus in Flammen

Von einer Drehleiter aus hatten die Helfer die Leiche im Bett des Schlafzimmers im Dachgeschoss entdeckt. Wegen der großen Hitze konnten die Feuerwehrmänner die Tote allerdings erst nach einiger Zeit bergen. Die Kripo beauftragte einen Gutachter, die Brandursache zu klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glatteis rund um München
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glatteis rund um München
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare