+
Beim Brand einer Lagerhalle wurden in Freilassing drei Einsatzkräfte leichtverletzt. Es entstand Sachschaden in Millionenhöhe. Die Kripo ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Feuer in Freilassing

Lagerhalle in Flammen - Verdacht auf Brandstiftung

Freilassing - Beim Brand einer Lagerhalle in Freilassing (Kreis Berchtesgardener Land) sind drei Personen leicht verletzt worden.  Die Kripo ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Um 2.20 wurde der Notruf abgesetzt. Anwohner rochen verbranntes Gummi. Die Feuerwehr war bis etwa 6 Uhr morgens mit den Löscharbeiten an der 50 mal 200 Meter großen Lagerhalle beschäftigt, zunächst hatte sie mit starker Rauchentwicklung zu kämpfen. Nachträglich mussten deshalb Atemschutzträger alarmiert werden. Über mehrere Eingänge verschafften sich die Helfer gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude.

Freilassinger Lagerhalle brennt - Millionenschaden

Millionenschaden bei Brand in Lagerhalle

Zwei Feuerwehrleute erlitten Rauchgasvergiftungen, ein weiterer Feuerwehrmann musste wegen einer Prellung versorgt werden. Insgesamt waren rund 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, außerdem 15 Kräfte des Technischen Hilfswerks (THW) und einige Sanitäter vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK). Ein Messfahrzeug aus Altötting stellte fest, dass trotz der starken Rauchentwicklung keine Gefahr für die umliegende Bevölkerung durch schädliche Abgase bestand. Trotzdem wurden Anwohner gebeten die Fenster und Türen eschlossen zu halten.

Im Inneren der Halle befanden sich ein Möbelgeschäft, eine Modegeschäft sowie Lagerbereiche für Gewürze und leere Flaschen. Der Inhalt des Gebäudes wurde zum Teil stark beschädigt. Ein Tor an Lagerhalle wurde vor dem Brand offensichtlich gewaltsam aufgebrochen. Die Kriminalpolizei Traunstein hat wegen des Verdachts aufvorsätzliche Brandstiftung deshalb die Ermittlungen aufgenommen.

mm

Zeugenaufruf:

Die Polizei bittet um Hinweise. Wer in der Nacht von Samstag, 16. Juni, auf Sonntag, 17. Juni verdächtige Fahrzeuge oder Personen in der Zeit nach Mitternacht im Bereich des Brandortes festgestellt hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Traunstein unter Tel. (08 61) 98 73 0 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare