+
Beim Brand einer Lagerhalle wurden in Freilassing drei Einsatzkräfte leichtverletzt. Es entstand Sachschaden in Millionenhöhe. Die Kripo ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Feuer in Freilassing

Lagerhalle in Flammen - Verdacht auf Brandstiftung

Freilassing - Beim Brand einer Lagerhalle in Freilassing (Kreis Berchtesgardener Land) sind drei Personen leicht verletzt worden.  Die Kripo ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Um 2.20 wurde der Notruf abgesetzt. Anwohner rochen verbranntes Gummi. Die Feuerwehr war bis etwa 6 Uhr morgens mit den Löscharbeiten an der 50 mal 200 Meter großen Lagerhalle beschäftigt, zunächst hatte sie mit starker Rauchentwicklung zu kämpfen. Nachträglich mussten deshalb Atemschutzträger alarmiert werden. Über mehrere Eingänge verschafften sich die Helfer gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude.

Freilassinger Lagerhalle brennt - Millionenschaden

Millionenschaden bei Brand in Lagerhalle

Zwei Feuerwehrleute erlitten Rauchgasvergiftungen, ein weiterer Feuerwehrmann musste wegen einer Prellung versorgt werden. Insgesamt waren rund 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, außerdem 15 Kräfte des Technischen Hilfswerks (THW) und einige Sanitäter vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK). Ein Messfahrzeug aus Altötting stellte fest, dass trotz der starken Rauchentwicklung keine Gefahr für die umliegende Bevölkerung durch schädliche Abgase bestand. Trotzdem wurden Anwohner gebeten die Fenster und Türen eschlossen zu halten.

Im Inneren der Halle befanden sich ein Möbelgeschäft, eine Modegeschäft sowie Lagerbereiche für Gewürze und leere Flaschen. Der Inhalt des Gebäudes wurde zum Teil stark beschädigt. Ein Tor an Lagerhalle wurde vor dem Brand offensichtlich gewaltsam aufgebrochen. Die Kriminalpolizei Traunstein hat wegen des Verdachts aufvorsätzliche Brandstiftung deshalb die Ermittlungen aufgenommen.

mm

Zeugenaufruf:

Die Polizei bittet um Hinweise. Wer in der Nacht von Samstag, 16. Juni, auf Sonntag, 17. Juni verdächtige Fahrzeuge oder Personen in der Zeit nach Mitternacht im Bereich des Brandortes festgestellt hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Traunstein unter Tel. (08 61) 98 73 0 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Ein vermeintlich gehbehinderter Insasse der Justizvollzugsanstalt sitzt im Rollstuhl und wird daher nicht bewacht - dann ist der Häftling auf einmal weg.
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Fahrradfahrer bei Unfall tödlich verletzt
In der Nähe von Neuötting hat ein Auto einen Fahrradfahrer erfasst - dieser war sofort tot. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Polizei sucht nach …
Fahrradfahrer bei Unfall tödlich verletzt
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben

Kommentare