Feuer in Haus gelegt - 16 Verletzte

Altenkunstadt - In einem Mehrfamilienhaus in Oberfranken hat in der Nacht zum Samstag ein Feuer gewütet. 16 Personen wurden verletzt. Die Polizei ist sich sicher: Der Brand wurde von jemandem gelegt.

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Oberfranken mit 16 Verletzten fahndet die Kripo mit Hochdruck nach dem Brandstifter. “Wir gehen davon aus, dass jemand das Feuer mit Absicht gelegt hat“, sagte eine Sprecherin der Polizei in Bayreuth. Mehr als 250 Rettungskräfte waren in der Nacht zum Samstag im Einsatz, um den Brand in Altenkunstadt (Kreis Lichtenfels) zu löschen und die rund 40 Bewohner in Sicherheit zu bringen. Viele von ihnen wurden nach Polizeiangaben über Drehleitern aus dem brennenden Haus gerettet, 16 erlitten eine Rauchvergiftung. Das Feuer ist laut Polizei im Keller des vierstöckigen Hauses ausgebrochen.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Brandstifter um denselben Unbekannten handelt, der in Altenkunstadt seit Anfang September mehrere Feuer gelegt hat. “Anfangs waren das kleinere Feuer - mal brannte ein Zeitungsstapel an einer Hauswand, mal ein Container“, sagte die Polizeisprecherin. Erster Höhepunkt sei der Kellerbrand in einem Wohnhaus Anfang letzter Woche gewesen. Drei Menschen wurden dabei laut Polizei verletzt.

lby

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer nach Glätteunfall schwer verletzt - er hatte noch keine Winterreifen
Ein 20-jähriger Mann ist bei einem Glätteunfall in der Oberpfalz in der Nacht zum Donnerstag schwer verletzt worden.
Fahrer nach Glätteunfall schwer verletzt - er hatte noch keine Winterreifen
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen

Kommentare