Mutmaßlicher Täter flüchtete 

Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

In einer Asylunterkunft in Abensberg ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Offenbar steckt ein 19-jähriger Bewohner hinter der Tat.  

Abensberg - Ein Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Feuerwehr in Abensberg (Kreis Kelheim) beschäftigt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verteilte ein 19-jähriger Bewohner der Unterkunft am Mittwochabend Brandbeschleuniger in dem Gebäude und zündete ihn an. Über ein mögliches Tatmotiv war zunächst nichts bekannt.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Wegen des Rauchs musste das Gebäude aber kurzzeitig evakuiert werden. Den Angaben zufolge wurde niemand verletzt. Der mutmaßliche Brandstifter flüchtete nach der Tat mit einem Fahrrad.

Lesen Sie auch: Mann fackelt Jagdkanzel im Wald ab - Feuerwehr findet Zündler hüllenlos.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geldautomat gesprengt: Verfolgungsjagd quer durch Unterfranken – Polizei warnt Bevölkerung
In Unterfranken haben Männer einen Geldautomaten gesprengt und sich dann eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die sprach eine Warnung aus. 
Geldautomat gesprengt: Verfolgungsjagd quer durch Unterfranken – Polizei warnt Bevölkerung
Frau findet unbekleidete Leiche: Nun ist klar, woran der Mann gestorben ist 
Eine Spaziergängerin hat in Roth eine männliche Leiche gefunden. Es gibt einen schlimmen Verdacht. Mittlerweile ist klar, woran der Mann gestorben ist.
Frau findet unbekleidete Leiche: Nun ist klar, woran der Mann gestorben ist 
Tragischer Vorfall: Sohn entdeckt leblose Mutter neben Ofen - Notarzt kann nicht mehr helfen
Ein Mann hat am Freitag das Haus seiner Mutter betreten - und dann eine schreckliche Entdeckung gemacht. Jede Hilfe kam zu spät.
Tragischer Vorfall: Sohn entdeckt leblose Mutter neben Ofen - Notarzt kann nicht mehr helfen
Oberbayer gewinnt 2,1 Millionen Euro im Lotto - und merkt es erst Wochen später
Eine Überraschung erlebte ein Unternehmer aus Oberbayern, als er einen Spielschein der Glücksspirale abgeben wollte. Erst Wochen später bemerkte er seinen Gewinn.
Oberbayer gewinnt 2,1 Millionen Euro im Lotto - und merkt es erst Wochen später

Kommentare