Feuer in Nürnberg

Brand in Autohaus verursacht erheblichen Schaden

Durch ein Feuer in einem Autohaus in Nürnberg ist in der Nacht zum Samstag ein Schaden von mindestens 700 000 Euro entstanden.

Nürnberg - „Kurz nach Mitternacht gab es einen lauten Knall - vermutlich eine Autobatterie“, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen. Drei Fahrzeuge, die in der Werkstatt abgestellt waren, gingen in Flammen auf. Auch Teile des Gebäudes im Nürnberger Stadtteils Werderau wurden durch das Feuer stark beschädigt. Wegen starker Rauchentwicklung mussten Anwohner während der Löscharbeiten Fenster und Türen geschlossen halten. Die Brandursache war zunächst unklar. Mit ersten Erkenntnissen rechneten die Ermittler zu Beginn der nächsten Woche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Britta Pedersen

Meistgelesene Artikel

„Schmeiß es rein“: Augsburg sagt beliebter Süßigkeit den Kampf an
Mit besonderen Mülleimern will Augsburg die Stadt sauberer machen. Die Aktion richtet sich an eine spezielle Süßigkeit.
„Schmeiß es rein“: Augsburg sagt beliebter Süßigkeit den Kampf an
Diskussion entbrannt: Müssen auch in Bayern Namen von Klingelschildern weg?
In Wien sollen rund 220.000 Namensschilder an Türklingeln verschwinden. Der Grund: mangelnder Datenschutz. Auch in Bayern ist eine Diskussion entbrannt.
Diskussion entbrannt: Müssen auch in Bayern Namen von Klingelschildern weg?
Er ist stark dement: 83-Jähriger aus Pflegeheim verschwunden 
Er ist stark dement, aber laut Polizei körperlich agil: Seit der Nacht zum Donnerstag wird der 83-jährige Werner Senst aus einem Pflegeheim in Eggstätt im Landkreis …
Er ist stark dement: 83-Jähriger aus Pflegeheim verschwunden 
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Die Nuklearkatastrophe wirkt sich in Bayern immer noch aus, warnt das Bundesamt für Strahlenschutz. Zwei Pilzsorten sind besonders betroffen.
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet

Kommentare