500.000 Euro Sachschaden

Feuer im Krankenhaus von Pegnitz

Pegnitz - Ein Feuer hat im OP-Bereich der Gynäkologie des Krankenhauses in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) am Mittwoch für Aufregung gesorgt.

Ein Großaufgebot von Feuerwehrleuten war alarmiert worden, doch die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. Wegen Rauch- und Rußentwicklung mussten aber vorsorglich 15 Patienten - darunter zwei Neugeborene - in andere Gebäudeteile umquartiert werden. Der Krankenhausbetrieb lief ansonsten weitgehend normal weiter. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einem medizinischen Gerät. Der Sachschaden beträgt rund 50 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare