+
Zwei Pferde fielen dem Feuer in dieser Stallung zum Opfer.

Feuer in Ried: Zwei Pferde verbrannt

Neufraunhofen - Zwei Pferde sind in Ried (Landkreis Landshut) einem Feuer zum Opfer gefallen. Die Stallung ist einsturzgefährdet. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Heute gegen 14.00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern ein Alarm ein: Eine landwirtschaftliche Stallung in Neufraunhofen (Landkreis Landshut) stand in Brand. Sofortige Löscharbeiten konnten zwei Pferde in dem Stall nicht mehr retten. Sie fielen laut Polizei den Flammen zum Opfer. Beim Haus handelt es sich um zwei zusammenhängende Eckgebäude, jeweils etwa 15 mal 10 Meter groß. Das daneben befindliche Wohngebäude war nicht in Gefahr. Personen wurden nicht verletzt.

Zwei Pferde verbrennen bei Brand im Stall

Durch das Feuer ist die Stallung einsturzgefährdet und durfte bis zum Abend nicht betreten werden.  Mittlerweile hat die Kripo Landshut die weitere Bearbeitung des Falles übernommen.

Hinsichtlich der Brandursache gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Brandfahnder werden den Stall in Augenschein nehmen. "Dies kann aber erst geschehen, wenn die akute Einsturzgefahr gebannt ist", sagte ein Sprecher der Polizei. Wann das der Fall ist, kann derzeit nicht gesagt werden.

Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare