+
Seelsorger kümmern sich am 08.10.2014 um Schüler der Staatlichen Realschule in Burgkunstadt.

Verpuffung im Chemiesaal

Feuer in Schule - zwei Schüler schwer verletzt

Burgkunstadt - Sie sollten im Chemieunterricht mit Laborbrennern einen Versuch durchführen - doch dabei ging etwas schief: Zwei Realschüler in Oberfranken wurden am Mittwochmorgen schwer verletzt.

Bei einem misslungenen Experiment im Chemiesaal eines Schulzentrums im oberfränkischen Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) haben am Mittwochmorgen zwei 15 und 16 Jahre alte Realschüler schwere Verbrennungen erlitten. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in eine Spezialklinik nach Erfurt gebracht. Nach Angaben von Landrat Christian Meißner (CSU) wurde einer der Jugendlichen am Bein verletzt, der andere am Bauch. Lebensgefahr bestehe nicht, die beiden Buben seien auch ansprechbar.

In dem Chemiesaal hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks knapp 30 Schüler mit ihrer Lehrerin auf. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollten die Schüler einen Versuch mit Laborbrennern durchführen. Dabei entzündete sich aus bislang unbekannten Gründen eine brennbare Flüssigkeit. Durch die Stichflamme wurden die beiden Schüler schwer verletzt. Ein weiterer Neuntklässler erlitt einen Schock und kam ebenfalls in eine Klinik.

Die Klasse wurde durch die Psychosoziale Notfallversorgung betreut. Auch ein Pfarrer war vor Ort. Der Unterricht in den anderen Klassen ging nach einer längeren Pause normal weiter. Die Kripo hat Ermittlungen zum Unglückshergang aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot

Kommentare