+
Am Donnestagmorgen ist ein Feuer im Quartier der Preparatoren des schwedischen Teams in Froschsee bei Inzell ausgebrochen.

Vor Weltcup in Ruhpolding

Feuer im Quartier des schwedischen Biathlon-Teams

Inzell - Aufregung vor dem Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Am Donnerstagmorgen ist ein Feuer im Quartier der Präparatoren des schwedischen Teams in Froschsee bei Inzell ausgebrochen.

Ein Feuer "größeren Ausmaßes" vermeldet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Donnerstagmorgen: Neben der Unterkunft der Ski-Präparatoren des schwedischen Biathlon-Teams in Froschsee bei Inzell ist am Donnerstagmorgen in einem Stall ein Brand ausgebrochen.

Die Mannschaft oder die Ausrüstung des Teams sind laut Polizei nicht betroffen, sie waren in einem Nebengebäude untergebracht.

Bilder: Brand im Quartier des schwedischen Biathlon-Teams

Das Feuer brach um kurz nach 8 Uhr morgens in den Stallungen des Anwesens aus, das an der Bundesstraße 305 liegt. Die Integrierte Rettungsleitstelle Traunstein alarmierte sofort die Freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Eisenärzt, Erlstätt, Hammer, Haslach, Holzhausen, Inzell, Siegsdorf, Surberg, Traunstein, Ruhpolding, Vachendorf, Vogling, Wolkersdorf, Reichenbach, Bayerisch Gmain, Karlstein, Neukirchen und Schneizlreuth. Auch einige Rettungsfahrzeuge wurden sofort alarmiert. Den gut 300 Feuerwehrlern gelang es zwar nicht mehr, das große Stallgebäude zu retten, sie konnten aber ein Übergreifen der Flammen auf das nebenstehende Wohnhaus verhindern. Alle Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers im Haus befunden hatten, konnten sich selbst ins Freie in Sicherheit begeben. Etwa 20 Kühe aus dem Stall wurden rechtzeitig gerettet.

Das landwirtschaftliche Gebäude, in dem sich Erntevorräte und Anderes befanden, brannte ab, der entstandene Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge 300.000 Euro.

Beamte der Traunsteiner Kriminalpolizei übernahmen die Ermittlungen zur Brandursache. Derzeit scheint ein technischer Defekt an einem Greifarm, der per Fernbedienung gesteuert wird und im Stallgebäude installiert war, für das Feuer verantwortlich zu sein.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare