Ein Feuer und ein Toter

Schwabach - Ein Mann aus Schwabach hat vermutlich sein eigenes Haus in Brand gesetzt. Anschließend beging wohl derselbe Mann eine noch größere Verzweiflungstat.

Laut Polizei zündete jemand am Mittwochabend das Haus des 57-Jährigen an - vermutlich er selbst. Noch am selben Abend beging in der Nähe des Brandortes ein Mann an einer Bahnstrecke Selbstmord. Auch dabei handelt es sich wahrscheinlich um den Eigentümer des Hauses. Die Identität des Mannes müsse aber noch durch eine Obduktion geklärt werden.

Einzelheiten zum Selbstmord nannte die Polizei nicht. Bei dem Brand war ein Sachschaden von 250.000 Euro entstanden. Drei Feuerwehrmänner verletzten sich während der Löscharbeiten leicht, einer musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Reihenhäuser verhindern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare