+
In einem Turm des Regensburger Doms ist am Dienstag ein Brand ausgebrochen.

Feuer in Turm des Regensburger Doms

Regensburg - In einem Turm des Regensburger Doms ist am Dienstag ein Brand ausgebrochen.

Das Feuer in einem 55 Meter hoch gelegenen Nebenraum der Kathedrale konnte allerdings schnell gelöscht werden. Nach Angaben der Regensburger Berufsfeuerwehr hatten Mitarbeiter der staatlichen Dombauhütte die Flammen mit Feuerlöschern unter Kontrolle gehalten, bis ein Einsatztrupp der Feuerwehr vor Ort war. Der Sachschaden blieb gering.

Die Ursache des Brandes in dem Aufenthaltsraum der Dom-Bauarbeiter ist unklar, die Polizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Der Dom ist neben der Steinernen Brücke das herausragende Denkmal der Welterbestadt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare