Feuerteufel brennt Sägewerk nieder

Kammeltal - Holzabfälle eines Sägewerks zündete ein Brandstifter im Kreis Günzburg an. Der Schaden liegt bei 150.000 Euro.

Beim Brand eines Sägewerkes in Kammeltal (Kreis Günzburg) ist am Dienstagabend ein Schaden in Höhe von rund 150.000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei geht nach Angaben vom Mittwoch von Brandstiftung aus. Ein Nachbar hatte gegen 22 Uhr Feuer in einer Gitterbox mit Holzabfällen bemerkt. Während seine Tochter die Feuerwehr rief, versuchte der Mann, mit einem Gabelstapler die brennende Box zu entfernen, um ein Übergreifen der Flammen auf das Sägewerk zu verhindern. Ein Holzlager und Teile des Daches brannten dennoch ab. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare