+
Acht bis neun Meter in die Tiefe war das Eichhörnchen gefallen.

Tierchen kam aus eigener Kraft nicht frei

Feuerwehr rettet Eichhörnchen aus Stauwehr

Augsburg - Die Berufsfeuerwehr Augsburg ist durchaus kreativ: Sie bastelte ein "Eichhörnchen-Rettungsbrett" für ein Eichhörnchen - denn das Tierchen war metertief in eine Stauwehr gefallen und kam nicht mehr heraus. 

Im Hochablass war es so rutschig, dass sich das Tierchen nicht selbst retten konnte.

Der Alam ging gegen 17.30 Uhr bei der Berufsfeuerwehr Augsburg ein: Ein Eichhörnchen war am Freitag metertief in den Hochablass gefallen, ein Stauwehr in Augsburg. Eine Frau rief die Feuerwehr, denn dort unten war es so rutschig, dass das Tierchen aus eigener Kraft nicht mehr nach oben kam.

Weil der Wasserstand relativ hoch war und sich das Wehr hätte jederzeit öffnen können, konnte die Feuerwehr keine Taucher einsetzen. Also bastelten die Einsatzkräfte einfach ein "Eichhörnchen-Rettungsbrett", wie sie es selbst nannten und ließen es die acht bis neun Meter in die Tiefe zu dem kleinen Tierchen.

So sah das Eichhörnchen-Rettungsbrett aus.

Und das ließ sich offenbar nicht lange bitten: Das Eichhörnchen setzte sich auf sein Rettungsbrett und wurde wieder nach oben und in Freiheit befördert.

pak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare