+
Geschnappt: Ausreißer Michael wird zu Fall gebracht.

Tierischer Ausreißer

Feuerwehr jagt ausgebüxten Stier

Heldenstein - Als Toreros waren die Feuerwehren am Montag in Heldenstein (Kreis Mühldorf am Inn) im Einsatz: Es galt, einen Stier auf der Flucht dingfest zu machen. 

In der Nacht zum Sonntag war ein Stier aus einem landwirtschaflichen Betrieb ausgebrochen. Sein Besitzer und diverse Bekannte waren bis Montagnachmittag auf der Suche nach dem Ausreißer - zunächst ohne Erfolg. Dann wurde der Stier auf einer Wiese bei Epling (Kreis Mühldorf am Inn) gesichtet, die Feuerwehren alamiert und die "Jagd" eröffnet.

Bilder: Feuerwehr jagt ausgebüxten Stier

Kurz bevor das Tier in einen angrenzenden Wald flüchten konnte, schnappten ihn die Männer. Er wurde auf einen Tieranhänger bugsiert und wieder in seinen Stall gebracht.

Da der Stier bis dahin namenlos war, entschied sein Besitzer, dass er nach dem am Einsatz beteiligten Kreisbrandmeister benannt werden soll, der am Montag Geburtstag hatte. Der Ausreißer hört nun auf den Namen Michael.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand

Kommentare