Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
1 von 4
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
2 von 4
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
3 von 4
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.
4 von 4
Ungewöhnlicher Einsatz am Lech: Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg müssen am Mittwoch ein Schaf vom Ufer retten.

Ungewöhnlicher Einsatz in Augsburg

Feuerwehr muss Schäfchen ins Trockene bringen

Augsburg - Wie sich das Tier am Mittwoch ans Lechufer verirrt hat, ist unklar. Klar nur: Selbst kommt es nicht mehr weg. Taucher müssen es retten.

Am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr ist die Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausgerückt:

Eine aufmerksame Spaziergängerin hatte die Feuerwehr alarmiert, weil am Lech - zwischen Kuhsee und Auensee - ein kleines, nasses Schaf in der Nähe eines Wehres auf einem Stein stand und nicht mehr weiterkam.

Die Taucher legten dem Tier, das laut Feuerwehr nicht schüchtern war, zur Sicherheit eine Leine um den Hals. Dann wurde das Schaf, ohne dass es meckerte, ans rettende Ufer getragen.

Die Feuerwehr machte den Schäfer des Tieres ausfindig; unweit der Schaf-Rettungsstelle wurde es ihm zurückgegeben. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Frau findet sterbenden Ehemann in brennendem Schuppen
Todesdrama im Landkreis Schwandorf: Als ihre Scheune in Brand geriet, hastete eine Frau hinein - und fand dort ihren sterbenden Ehemann.
Frau findet sterbenden Ehemann in brennendem Schuppen
Feuer in Rosenheim: Wohncontainer brennen lichterloh
Brand in Rosenheim: Am frühen Samstagmorgen sind in der Königsseestraße Bau- und Wohncontainer in Flammen geraten.
Feuer in Rosenheim: Wohncontainer brennen lichterloh
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder
Ein fürchterlicher Unfall hat sich am Montagabend im Landkreis Traunstein ereignet, ein 33-jähriger Mann starb. Bilder vom Einsatz. 
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder
Krankenwagen mit Blaulicht am Anfang einer Unfallkette: Eine Tote, sechs Verletzte
Es war eine Verkettung unglücklicher Umstände, die in Siegsdorf zu einer Tragödie führte: Eine Seniorin verlor am Samstag ihr Leben, mehrere Menschen befinden sich in …
Krankenwagen mit Blaulicht am Anfang einer Unfallkette: Eine Tote, sechs Verletzte

Kommentare