Feuerwehr nimmt Auto die Vorfahrt - Verletzte

Lichtenfels - Junge Feuerwehrler sind bei einem Ausflug mit einem Feuerwehrwagen verunglückt. Der Fahrer hatte an einer Kreuzung ein Schild übersehen und einem Auto die Vorfahrt genommen.

Bei einem Unfall mit einem Feuerwehrwagen sind im oberfränkischen Lichtenfels vier Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder aus der Jugendfeuerwehr. Nach Angaben der Polizei war die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Frohnlach am Montag auf dem Rückweg von einem Ausflug in einen Klettergarten, als ihr Wagen auf einer Kreuzung mit einem Auto zusammenstieß. Wie die Polizei mitteilte, war die Ampel an der Kreuzung ausgefallen. Der 25 Jahre alte Fahrer des Feuerwehr-Mannschaftstransporters hatte offenbar das Schild übersehen und dem Kleinwagen die Vorfahrt genommen.

Der Fahrer des Kleinwagens wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er und auch der Fahrer des Transporters kamen mit Verdacht auf Schlüsselbeinfraktur ins Krankenhaus. Im Feuerwehrwagen befanden sich Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 16 Jahren. Zwei von ihnen kamen mit Schnittverletzungen in die Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion