63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
+
Über den Balkon drangen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Reichenhall in die verrauchte Wohnung ein.

Feuerwehr rettet Hund

Verbrannter Fisch brachte Hund in Gefahr

Bad Reichenhall - Ein verbranntes Fischgericht hat die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhalle auf Trab gehalten. Verletzt wurde bei dem kuriosen Einsatz niemand.

Plötzlich war am Mittwochvormittag Rauch über die gekippten Fenster aus einer verrauchten Wohnung in der Ludwig-Thoma-Straße in Bad Reichenhall aufgestiegen. Die Nachbarn schlugen jedoch sofort Alarm und setzen den Notruf ab. Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte daraufhin um 10.12 Uhr mit Alarmstufe B3 die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Einsatzleiter los. Da niemand zu Hause war, mussten die Einsatzkräfte mit einer Steckleiter auf den Balkon und dann über die offene Balkontüre in die Wohnung im Hochparterre vordringen.

Die Bewohnerin hatte ein Fischgericht auf dem Herd vergessen, das daraufhin angebrannt war. In der Wohnung befand sich aber noch ein Hund. Atemschutzgeräteträger brachten das angebrannte Essen ins Freie und retteten den Vierbeiner aus der verrauchten Wohnung, die danach noch belüftet wurde. Das Rote Kreuz musste nicht mehr eingreifen, da niemand verletzt wurde. Der Hund machte es sich vorrübergehend im Einsatzleitfahrzeug gemütlich und konnte danach wieder zurück in seine gewohnte Umgebung.

BRK BGL

Bilder vom Einsatz

Verbrannter Fisch brachte Hund in Gefahr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer

Kommentare