Brand in Erkheim

250 Feuerwehrleute bei erfolglosem Löscheinsatz

Erkheim - Ein Brand in einem Sägemehlsilo in Erkheim (Landkreis Unterallgäu) hat zum Jahresende rund 250 Feuerwehrleute und 15 Rettungskräfte auf Trab gehalten.

Das Feuer brach am Mittag des Silvestertages aus noch ungeklärter Ursache im Inneren des Silos einer Schreinerei aus, wie die Polizei mitteilte. Trotz des Großaufgebots gelang es nicht, das Feuer zu löschen. Schließlich beschlossen die Feuerwehren, das Silo mit einem Baggers umzureißen und ausbrennen zu lassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden liegt bei über 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare