In Ruhpolding

Feuerwehrmann bei Brand verletzt

Ruhpolding - Bei einem Brand in Ruhpolding sind ein Feuerwehrmann und zwei Hausbewohner verletzt worden. Das Feuer war im ersten Stock eines Wohnhauses ausgebrochen.

Wie die Polizei mitteilt, kam es bei dem Brand zu einer starken Rauchentwicklung.

Die Feuerwehr Ruhpolding, die mit 21 Mann anrückte, ging mit Atemschutzträgern in die Wohnung und konnte den Brandherd lokalisieren. Nach jetzigem Stand hatte ein Bewohner offenbar Asche falsch entsorgt. Die Feuerwehren Ruhpolding, Eisenärzt, Siegsdorf und Traunstein waren mit insgesamt acht Fahrzeugen anwesend.

Bei dem Brand wurden zwei Bewohner des Hauses und ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare