Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Feuriger Aufguss: Sauna in Brand gesetzt

Fürth/Nürnberg - Saunagang mit fatalen Folgen: Unfreiwillig haben zwei Hotelgäste mit hochprozentigem Alkohol Feuer in einer Sauna in Fürth entfacht.

Dabei erlitten die beiden 35 und 42 Jahre alten Saunagäste eine leichte Rauchvergiftung. Wie die Polizei Nürnberg berichtete, hatten die beiden bei ihrem Schwitzbad am Samstagabend statt des üblichen Aufgusses Alkohol auf den Ofen gegossen.

Der Ofen und die Holzverkleidung fingen sofort Feuer. Die beiden Saunagänger konnten die Flammen zunächst eindämmen. Die Feuerwehr löschte schließlich den Brand. Die Polizei bezifferte den Sachschaden auf rund 10 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare