Ein Notarzt. Daneben die Nummer 112.
+
Ein Mann verletzte seinen Schwiegersohn mit einem Messer schwer - der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen. (Symbolbild)

Hintergründe unklar

Familienstreit mit tragischem Ende: Mann verletzt Schwiegersohn mit Messer - Drama nimmt seinen Lauf

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

In Fichtelberg (Landkreis Bayreuth) hat ein Familienstreit ein tragisches Ende genommen. Ein Mann verletzte seinen Schwiegersohn mit einem Messer - er starb.

  • In Fichtelberg ist ein Familienstreit eskaliert.
  • Ein Mann verletzte seinen Schwiegersohn (65) mit einem Messer.
  • Der 65-Jährige starb an seinen Verletzungen.

Fichtelberg - Im Landkreis Bayreuth hat ein Familienstreit ein tödliches Ende genommen. Das teilte die Polizei Oberfranken in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth mit.

Familienstreit in Fichtelberg (Bayreuth) eskaliert: Mann verletzt Schwiegersohn mit Messer tödlich

Nach ersten Erkenntnissen kam es am Freitagabend gegen 20.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus zunächst zu einem verbalen Streit. Ein 84-Jähriger verletzte seinen Schwiegersohn (65) dabei mit einem Messer lebensgefährlich. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Mann (65) stirbt nach Messerangriff in Fichtelberg: Schwiegervater (84) festgenommen

Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem 65-jährigen Opfer trotz aller Bemühungen nicht mehr helfen. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Kriminalbeamte aus Bayreuth übernahmen die Ermittlungen.

Hintergründe zu dem Vorfall und zum mutmaßlichen Streit waren zunächst nicht bekannt.

Eine 38-Jährige wurde in ihrer Wohnung in Wolnzach nahe Ingolstadt erstochen. Ein Verdächtiger wurde verhaftet, weitere Informationen sind noch nicht bekannt.

Familienstreit in Fichtelberg nimmt tödliches Ende: Die Meldung der Polizei im Wortlaut

„FICHTELBERG, LKR. BAYREUTH. Tödlich endete ein Streit am Freitagabend in Fichtelberg. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth haben die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 20.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus zunächst zu einem verbalen Streit. In dessen Verlauf verletzte ein 84-Jähriger seinen 65 Jahre alten Schwiegersohn lebensgefährlich mit einem Messer. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Opfer trotz aller Bemühungen nicht mehr helfen. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Kriminalbeamte aus Bayreuth übernahmen vor Ort die Ermittlungen.“

In Bad Wörishofen, rund 56 Kilometer von Augsburg entfernt, eskalierte wohl ein Familienstreit. Am Ende waren drei Frauen schwer verletzt. In der kleinen Ortschaft Wieseth bei Ansbach ist ein Familienstreit am Dienstag (28. Januar) eskaliert. Ein junger Mann griff Polizisten mit einem Traktor an.

Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion