Wie im Film: 19-Jähriger flieht vor Polizei

Schweinfurt - Es war nur ein abgelaufenes Nummernschild, auf das die Polizei aufmerksam wurde. Die Beamten ahnten nicht, was sie erwartete, als sie den Fahrer des Autos stoppen wollten.  

Kein Führerschein, falsches Nummernschild und viel zu schnell: Ein 19-Jähriger hat sich am Mittwochabend in Schweinfurt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Eine Streife war wegen eines abgelaufenen Nummernschilds auf das Auto des jungen Mannes aufmerksam geworden, wie die Polizei in Würzburg am Donnerstag mitteilte. Anstatt anzuhalten, ergriff der 19-Jährige die Flucht, überfuhr mehrere rote Ampeln und raste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Kilometern pro Stunde durch Schweinfurt. Als sich ein Polizist dem Fluchtwagen an einer roten Ampel näherte und die Fahrertür öffnete, gab der 19-Jährige Gas, wobei sich der Beamte an der Hand verletzte.

Obwohl der Fluchtwagen wenig später mit einem Streifenwagen zusammenstieß, fuhr der junge Mann weiter, bis er in einer Sackgasse gestoppt und vorläufig festgenommen werden konnte.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare