+
„Freya“, das Schiff aus Michael „Bully“ Herbigs Kinofilm „Wickie auf großer Fahrt“, fährt nun auf dem Chiemsee.

Trotz Bedenken und monatelangem Aufwand

Film-Wikingerschiff „Freya“ nun auf dem Chiemsee unterwegs

„Freya“, das Schiff aus dem Kinofilm „Wickie auf großer Fahrt“, fährt nun auf dem Chiemsee.

Prien am Chiemsee - Das nachgebaute Wikingerschiff stach am Freitag erstmals in seinem neuen Heimatgewässer in See. Bis zu 40 Passagiere können mehrmals täglich an einer zweistündigen Fahrt teilnehmen. Das Schiff hat zwar zum sicheren An- und Ablegen einen Motor. Die Gäste können aber mitrudern und beim Steuern, Loten und Ankern mitwirken.

Mehrere Monate lang habe die Chiemsee Erlebnis GmbH daran gearbeitet, das 17 Meter lange und mehr als 5 Meter breite Schiff seetüchtig zu machen, hieß es. Auch der Anlegesteg im neuen Heimathafen am Schramlbad in Prien-Harras wurde für „Freya“ neu gebaut.

Wikinger-Schiff steht nun bereit, erobert zu werden

Das Schiff war für die Dreharbeiten „Wickie auf großer Fahrt“ 2011 auf dem Walchensee mit Wickie, dessen Vater Halvar und anderen Wikingern aus dem Dorf Flake in Michael „Bully“ Herbigs Film ins Abenteuer gesteuert.

Heimatminister Markus Söder (CSU), der als zuständiger Minister den Betrieb des ungewöhnlichen Schiffes genehmigt hatte, sprach laut Veranstalter bei einem Besuch am Donnerstag von einer guten Idee. Es habe zwar Bedenken gegeben, ob ein Wikingerschiff in die bayerische Tradition passe. „Aber auch die Wikinger haben alte Traditionen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare